Der Zirkumpolarstrom als Wellenleiter für Rossby-Wellen

Der Einfluß eines Seherstroms auf die Ausbreitung langer barotroper Wellen wird untersucht. Der Antarktische Zirkumpolarstrom ist als eine zonale Scherströmung zu betrachten. Wir zeigen auf einer ß-Ebene, daß der Antarktische Zirkumpolarstrom für zonal sich ausbreitende Wellen als Wellenleiter wirkt...

Full description

Bibliographic Details
Main Author: Schönfeldt, Hans-Jürgen
Other Authors: Universität Leipzig
Format: Article in Journal/Newspaper
Language:German
Published: 2016
Subjects:
Online Access:http://nbn-resolving.org/urn:nbn:de:bsz:15-qucosa-214596
https://ul.qucosa.de/id/qucosa%3A15131
https://ul.qucosa.de/api/qucosa%3A15131/attachment/ATT-0/
Description
Summary:Der Einfluß eines Seherstroms auf die Ausbreitung langer barotroper Wellen wird untersucht. Der Antarktische Zirkumpolarstrom ist als eine zonale Scherströmung zu betrachten. Wir zeigen auf einer ß-Ebene, daß der Antarktische Zirkumpolarstrom für zonal sich ausbreitende Wellen als Wellenleiter wirkt. Für den linearen Fall des Scherstromes wird die analytische Lösung angegeben. Die gebundenen Wellen sind meridional modal strukturiert und bewegen sich mit einer Gruppengeschwindigkeit von rund 0.02ms·1 von West nach Ost (alle). We study the influence of a shear current on barotropic long wave propagation. The Antarctic Circumpolar Current can be considered as a sheared zonal flow. We show tht on a ß-plane the Antarctic Circumpolar Current acts as a waveguide for zonally propagating waves. We give the analytical solution for the linear sheared case. The trapped waves are modal structured in the meridional direction and propagate from the West to the East (all) with a group velocity of nearly 0.02ms·1.