Vespertilio murinus (Linnaeus, 1758) : Zweifarbfledermaus

Die mittelgroße Art weist eine Körpermasse zwischen 12 - 23 g sowie eine Unterarmlange zwischen 4 - 4,7 cm auf (Schober & Grimmberger 1998). Die Ohren sind kurz, breit, rundlich und besitzen vier Querfalten am Ohrrand. Der Tragus erscheint kurz, verbreitert sich nach oben und erreicht etwa im zw...

Full description

Bibliographic Details
Main Authors: Vollmer, Alexander, Ohlendorf, Bernd
Format: Article in Journal/Newspaper
Language:German
Published: 2004
Subjects:
Online Access:http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/frontdoor/index/index/docId/34632
http://nbn-resolving.de/urn/resolver.pl?urn:nbn:de:hebis:30:3-346326
http://publikationen.ub.uni-frankfurt.de/files/34632/vollmer_ohlendorf_2004_zweifarbfledermaus.pdf
Description
Summary:Die mittelgroße Art weist eine Körpermasse zwischen 12 - 23 g sowie eine Unterarmlange zwischen 4 - 4,7 cm auf (Schober & Grimmberger 1998). Die Ohren sind kurz, breit, rundlich und besitzen vier Querfalten am Ohrrand. Der Tragus erscheint kurz, verbreitert sich nach oben und erreicht etwa im zweiten Drittel seine größte Breite. Das Fell ist lang und dicht mit schwarzbraunen Haarwurzeln. Namensgebend für diese Art ist die scharfe Trennung der Fellfarbe zwischen Körperober- und -unterseite. Auf der Oberseite hat das Fell silberweise Spitzen und wirkt daher wie bereift bzw. „verschimmelt“. Die Unterseite ist weißgrau, die Kehle fast reinweiß. Schwarzbraun sind Ohren, Flughaute und die Schnauze. Die Flügel sind schmal, die letzten zwei Schwanzwirbel frei.